background
logotype
image1 image2 image3

Fragen & Antworten

Kommen wir zu einigen Fragen, die uns in regelmäßigen Abständen gestellt werden. Natürlich haben wir hier auch die passenden Antworten dazu.

Direkt zum jeweiligen Thema springen:

Allgemeines
Anmeldung
Vor dem Lager
Während des Lagers
Nach dem Lager


  1. ALLGEMEINES

    Wer veranstaltet das Zeltlager?
    Getragen wird unser Zeltlager von der Katholischen Kirchengemeinde St. Christina Herzebrock. Unser Team besteht aus erfahrenen Betreuern und zwei Kochfrauen, die sich - allesamt ehrenamtlich - um das Wohl Ihrer Kinder kümmern.

    Wer darf sich anmelden?
    Anmelden dürfen sich Mädchen und Jungen, die zum Zeitpunkt des Zeltlagers 8 bis 11 Jahre alt sind.

    Gibt es wichtige Termine, die ich einhalten muss?
    Ja. Der erste wichtige Termin ist die Anmeldung zur Ferienfreizeit, die meist im Februar statt findet. Des Weiteren findet kurz vor dem Zeltlager ein Elternabend statt, wo alles Wissenswerte rund um das Lager mitgeteilt wird und wichtige Fragen gestellt werden können. Ein paar Tage vor dem Lager findet dann die Gepäckabgabe statt, bis dann am Montag darauf die Abfahrt erfolgt.

    (Alle Termine können rechtzeitig der Tagespresse, der "Markt und Gemeinde" oder unserer Homepage entnommen werden.)

    Seitenanfang

  2. DIE ANMELDUNG

    Wo, Wann, Wie?
    Die Anmeldung findet im Pfarrzentrum der Gemeinde St. Christina Herzebrock (Am Kirchplatz 2) statt. Es ist eine Anzahlung von 30,- € pro Kind zu zahlen. Sie erhalten bei der Anmeldung alle wichtigen Unterlagen (allgemeine Informationen, Termine, Fragebögen etc.) von uns, die Sie spätestens bis zum Elternabend ausgefüllt bei uns einreichen sollten. Bei den Fragebögen bitten wir darum, alles wahrheitsgemäß auszufüllen und keine Scheu vor unangenehmen Antworten zu haben, da es uns im Falle eines Falles ganz sicher weiterhilft. Die Kinder können bei der Anmeldung auch Gruppenwünsche angeben, d.h. mit welchen Freunden sie gerne in ein Zelt möchten.

    Wie hoch ist der Preis des Lagers und was ist darin beinhaltet?
    Im Preis von zur Zeit 230,- € (Stand: KFL 2013) ist die Platzmiete, Verpflegung, Eintrittspreise, Bustransfer, Bastelmaterial sowie ein Lagershirt enthalten. "All-In" sagt man wohl heutzutage.

    Was ist bei Geschwisterkindern?
    Falls Sie Geschwisterkinder anmelden, ermäßigt sich die o.g. Teilnahmegebühr um 10,- € pro Kind. Dies gilt auch dann, wenn eines oder mehrere der Kinder in das "Große Lager" für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren (Jugend-Ferienlager St. Christina Herzebrock) mitfährt.

    Was ist, wenn wir den Betrag nicht zahlen können?
    Falls Sie den Betrag nicht stemmen können, sprechen Sie uns einfach darauf an. Gerne können Sie sich auch direkt an Pastor Dr. Kudera wenden oder wir stellen den Kontakt her.

    Seitenanfang

  3. KURZ VOR DEM LAGER

    Was packe ich meinem Kind ein?
    Bei der Anmeldung erhalten Sie u.a. eine Kofferpackhilfe von uns. Wichtig sind: ein Schlafsack, ausreichend Kleidung für sowohl sonnige, als auch für kalte und regnerische Tage, festes Schuhwerk, eine Regenjacke und genügend Wechselwäsche.

    Hilfreich ist es auch, die Kinder beim Packen dabei zu haben, damit sie wissen, wo sie was im Koffer wieder finden. Wichtig ist ebenfalls ein robustes Besteck-Set bestehend aus Löffel, Gabel und einem Messer, ein flacher und ein tiefer Teller sowie zwei Trockentücher.

    Bitte keine Handys, tragbare Spielekonsolen oder Taschenmesser einpacken. Fotos werden von uns in Hülle und Fülle gemacht, so dass keine Kamera notwendig ist.

    Was ist mit dem Packbeutel auf der Packliste gemeint?
    Kurz vor dem Ende der Freizeit ist es im Lager meist so, dass einige Zelte schon abgebaut und die Koffer auf einen großen Stapel gepackt werden. Oftmals kommen die Kinder dann kaum oder gar nicht mehr an ihre Koffer. Die Sachen, die noch angezogen werden sollen, können dann in dem Packbeutel verstaut werden. Außerdem dient er als Beutel für dreckige Klamotten.

    Warum soll ich alle Sachen beschriften?
    Die gesamte Kleidung der Kinder, also auch Unterwäsche und Socken, sollte gut beschriftet sein, denn es passiert sehr schnell, dass etwas vertauscht wird oder liegen bleibt. So ist es einfacher, Gegenstände dem richtigen Besitzer wieder zuzuordnen.

    Welche Unterlagen werden benötigt?
    Die oben bereits erwähnten bei der Anmeldung verteilten Fragebögen geben Sie uns bitte am Elternabend zurück. Zudem benötigen wir zu diesem Termin eine Kopie des Impfpasses des Kindes. Bei der Abfahrt wird von den Busbegleitern zuletzt die Krankenkassenkarten - sofern vorhanden - eingesammelt.

    Braucht mein Kind für den Tag der Ankunft Verpflegung?
    Ihr Kind braucht für die Fahrt ein wenig Proviant (Getränk, Brot, etwas Süßes). Sobald die Kinder ankommen, werden ausreichend Getränke und Kuchen bereit gestellt werden. Zumeist ziehen wir das Abendessen am Ankunftstag ein wenig vor, da die Kinder großen Appetit haben. Für das Leib und Wohl ist also auf jeden Fall gesorgt.

    Seitenanfang

  4. WÄHREND DES LAGERS

    Wo wird geschlafen?
    Geschlafen wird in großen Gruppenzelten. Die Zelte sind ausgelegt mit Siloplane, die sich als Schutz gegen Nässe und Kälte bewährt haben. Eine Zeltgruppe besteht aus fünf bis neun Kindern und hat eine(n) eigene(n) Betreuer(in). Die/Der jeweilige Betreuer(in) schläft ebenfalls mit im Gruppenzelt.

    Worauf muss ich mein Kind einstellen? Was wird alles gemacht?
    Wir haben jede Menge Spiele sowie Thementage und Workshops vorbereitet, bei denen sowohl Sportlichkeit, Geschicklichkeit, Wissen und Kreativität gefragt sind. Zur Hälfte des Zeltlagers feiern wir zudem eine Lagermesse. Es werden zwei Tagesausflüge geplant und ein Wandertag durch Wälder und Wiesen darf natürlich auch nicht fehlen.

    Wie sieht es mit Post, Telefonieren und Besuch aus?
    Sie und auch Ihre Kinder dürfen natürlich gerne Briefe und Postkarten (bei uns im Lager erhältlich) schreiben und verschicken. Allerdings möchten wir Sie bitten, vom Senden von Paketen abzusehen. Zum Telefonieren ist der Zeltlager-Sonntag eingeplant. Jedes Kind hat dort die Möglichkeit, die Lieben daheim anzurufen und vom Erlebten zu berichten. Besuche der Eltern oder sonstiger Verwandter/Bekannter sind ausdrücklich NICHT erwünscht! Dies deshalb, weil andere Kinder hierdurch Heimweh bekommen könnten.

    Wofür braucht mein Kind im Zeltlager Taschengeld?
    Von dem Taschengeld, was nicht mehr als 20,- € betragen sollte, bezahlen die Kinder - obwohl alle von uns ein Lunch-Paket bekommen - bei den Tagesausflügen meist ihre Mittagsmahlzeit. Zudem können sie im zeltlagereigenen Kiosk, dem Lagerladen, ihren Süßigkeitenvorrat wieder auftanken oder Postkarten und Briefmarken kaufen.

    Seitenanfang

  5. NACH DEM LAGER

    Es fehlen Sachen oder sie sind vertauscht. Was nun?
    Kein Problem. Spätestens eine Woche nach dem Zeltlager werden wir die übriggebliebenen Kleidungsstücke und sonstigen Gegenstände auslegen. Der genaue Ort wird kurzfristig bekannt gegeben. Sie erhalten damit die Möglichkeit, nachzusehen, ob Ihre Sachen dabei sind. Nach einer weiteren Woche lassen wir die nicht abgeholten Dinge einer gemeinnützigen Organisation, z.B. dem Roten Kreuz oder der Caritas, zukommen.

    Woher bekomme ich die Fotos des Lagers?
    Etwa drei Monate nach dem Zeltlager veranstalten wir einen Foto- und Film-Nachmittag (genauer Termin hier zu finden). Hierzu laden wir Sie und Ihre Kinder schon jetzt herzlich ein, um gemeinsam mit den Betreuern die schönste Zeit des Sommers noch einmal revue passieren zu lassen. Im Anschluss können Sie für je 5,- € den Film und/oder eine Foto-CD bestellen, welche wir dann im Nachgang frei Haus ausliefern.

    Seitenanfang

 

2017  Kinder-Ferienlager St. Christina Herzebrock