background
logotype
image1 image2 image3

Das sind wir

Zeltlager haben in Herzebrock eine lange Tradition. Schon in den 60er und 70er Jahren wurden in den Sommerferien derartige Freizeiten durchgeführt, an denen zunächst ausschließlich Jungen teilnehmen durften. 1987 wurde von der katholischen Kirchengemeinde St. Christina dann zum ersten Mal ein Zeltlager für Mädchen und Jungen angeboten, die zwischen 8 und 15 Jahren alt waren.

Da der Andrang auf die Ferienfreizeit jedoch von Jahr zu Jahr größer wurde und die Zeltplätze wegen der hohen Anzahl an Teilnehmern an ihre Kapazitätsgrenzen stießen, wurden die Zeltlager 1991 in zwei einzelne Lager aufgeteilt: in das "Große Lager" für Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren und in das "Kleine Lager" für Kinder im Alter von 8 bis 11 Jahren. Das Kinder-Ferienlager St. Christina Herzebrock war geboren.

Regelmäßig heißt es in der 4. und 5. Sommerferienwoche für uns: "Ab ins Zeltlager!". Die Vorfreude ist in jedem Jahr riesig. Vor dem Vergnügen kommt aber bekanntlich die Arbeit. Es muss nämlich eine ganze Menge organisiert werden, wenn man bedenkt, dass 80 Teilnehmer, ca. 20 Betreuer und das Küchenteam für insgesamt 12 Tage versorgt und bespaßt werden wollen. Getreu dem Grundsatz "Nach dem Lager ist vor dem Lager" fangen wir mit der Nachbereitung des abgelaufenen und mit den Vorbereitungen des nächsten Lagers jedoch schon frühestmöglich an.

Ist es aber erst einmal soweit, dass der Bus Richtung Zeltplatz fährt, steht einem Gelingen der Freizeit nicht mehr viel im Wege. Spielt nämlich auch noch das Wetter mit, erleben Kinder und Betreuer gemeinsam tolle, lustige, ereignis- und abwechslungsreiche 12 Tage bei jeder Menge Spiel, Spaß, Sport und Unterhaltung. Und sehr oft entstehen hier sogar gute und dauerhafte Freund- sowie neue und nette Bekanntschaften. Ein Grund von vielen, einfach mal bei uns mitzufahren.

Überzeugt euch selbst! Zwinkernd

 

2017  Kinder-Ferienlager St. Christina Herzebrock